Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Wandern auch für Kinder attraktiv

Lahm lahmt nicht, sondern er wandert: Philipp Lahm, Fußball-Weltmeister, ist der Botschafter des Deutschen Wanderverbandes und unterstützt in Kooperation mit der AOK das Motto „Wandern ist Familienspaß“, das in diesem Jahr etabliert werden soll. Der Deutsche Wanderverband setzt in diesem Jahr vor allem auf Familie. Durch das neue Design seines Qualitätssiegels „Wanderbares Deutschland“, das auf der ITB Berlin präsentiert wurde, werden Wandertouren durch ein separates Siegel nach den Kriterien Familienspaß, Komfortwandern, Kulturerlebnis, Traumtour usw. ausgezeichnet.
Bei Wanderungen für die ganze Familie ist darauf zu achten, dass es nicht nur um die Strecke geht, sondern vor allem um Erlebnis. So darf eine Wandertour beispielsweise auch nur zwei Kilometer lang sein. Voraussetzung für den Erwerb des Siegels „Wanderbares Deutschland Familienspaß“ ist eine erlebnisreiche Route. Es sollten alle zwei Kilometer Spielmöglichkeiten für Kinder vorhanden sein. Das heißt nicht unbedingt ein Spielplatz, aber Orte, an denen sich die Kinder austoben können. Wandertouren sollten vor allem in der Natur stattfinden und Wege vermeiden, die unmittelbar an Straßen angrenzen.
Generell sei das Interesse an Wanderungen in den letzten Jahren gestiegen, meint Hans-Dieter Quack von der Tourismusberatungsgesellschaft ProjektM GmbH. Mittlerweile gibt es 24,6 Millionen wanderinteressierte Menschen in Deutschland, wodurch auch die Nachfrage an Zertifizierungen wächst. Aus den Niederlanden kommen mit 18 Prozent Anteil die meisten ausländischen Wanderbesucher. Es folgen Polen und die Schweiz mit je 14 Prozent.     Redaktionsbüro Schwartz

www.wanderverband.de
Pressekontakt: Liane Jordan
E-Mail: l.jordan@wanderverband.de
Tel.: +49 (0)5619387319
 

ITB Berlin auf Facebook

ITB Berlin auf Twitter