Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Das Welterbe Areal Kloster Lorsch startet in seine erste Saison

Kloster Lorsch

Auf der ITB Berlin präsentiert sich das UNESCO Welterbe Areal Kloster Lorsch in der CULTURE LOUNGE in Halle 16. Wohl an keinem anderen Ort sind das frühe Mittelalter und die karolingische Zeit so dicht erlebbar wie im Welterbe Areal Kloster Lorsch mit seinen beiden UNESCO Welterbestätten. Auf dem rund drei Kilometer langen Rundweg, der sich von der ersten Klostergründung Altenmünster bis zur ehemaligen karolingischen Reichsabtei mit der Lorscher Königshalle erstreckt, können Besucher auf den Spuren Karls des Großen wandern und die kulturhistorische Bedeutung des gesamten Klosterareals vom Frühmittelalter bis in die Gegenwart erleben. Einen lebendigen Eindruck vom Alltagsleben der Menschen vor den Toren der Klosteranlage vermittelt das Freilichtlabor Lauresham, ein nach wissenschaftlichen Erkenntnissen rekonstruierter frühmittelalterlicher Herrenhof mit Wirtschafts-, Wohn- und Stallbauten, Wiesen, Weiden und zahlreichen Tieren. 
In diesem Jahr wird das Weltkulturerbe Kloster Lorsch noch attraktiver: Im neuen Besucherinformationszentrum BIZ erhalten die Gäste ab Ende März einen umfassenden Überblick über das Gelände und seine Geschichte. Im Mai eröffnet das archäologische Schaudepot Wissensspeicher Zehntscheune mit wichtigen Grabungsfunden aus der wechselvollen 800-jährigen Klostergeschichte.

Foto © Stadt Lorsch

www.kloster-lorsch.de
Halle 16
Ansprechpartner: Silke Günnewig
E-Mail: presse@projekt2508.de
Tel.. +49 (0)228-184967-24

NIKE AIR HUARACHE

ITB Berlin auf Facebook

ITB Berlin auf Twitter