Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

News

© Shane Rounce

Konzepte für einen nachhaltigen, fairen und resilienten Tourismus

OECD-Experte Alain Dupeyras setzt auf der ITB Berlin NOW Convention auf den Austausch von Best Practice-Beispielen

Wenn es um Tourismus in und nach der Covid-19-Pandemie geht, reicht kurzfristiges Krisenmanagement nicht aus. „Wir dürfen nicht nur kurzfristig agieren, wir müssen langfristig denken, Tourismus neu konzipieren und Innovationen umsetzen", proklamierte Alain Dupeyras,

Head of Regional Development and Tourism Division bei der Organisation for Economic Co-operation and Development OECD, am Freitagnachmittag bei der ITB Berlin NOW Convention…

mehr
© Macu Ic

Mehr Wertschöpfung, weniger Emissionen

Um Tourismus zukunftsfähig zu machen, ist noch viel zu tun: Auf der ITB Berlin NOW Convention fordern Experten gerechten und nachhaltigen Wandel

Von einer Krise in die nächste stolpern und nichts dazulernen - genau das sollte dem Tourismus nicht passieren. Schon aus klimapolitischen Gründen sind neue Konzepte gefragt, um das Reisen nachhaltig zu machen. Diese Überzeugung einte die Teilnehmer einer Podiumsdiskussion auf der ITB Berlin NOW Convention. Doch wie könnte eine gerechte und klimaschonende Veränderung aussehen? „Tourismus muss sich verändern, weg von…

mehr
© Max van den Oetelaar

Wellness für alle: Markt mit Wachstumspotential

Ingo Schweder auf ITB Berlin NOW zu den Aussichten auf die Post-COVID-Zeit

„Wellness ist ein Segment, das weiter wachsen wird“, erklärte Ingo Schweder auf ITB Berlin NOW. „Sogar in der weltweiten Finanzkrise 2009 konnten sich die Umsätze in diesem Bereich verdoppeln, also sei er zuversichtlich, dass auch in der Post-COVID-Zeit die Wellness-Kurve nach oben gehen werde: „Schließlich ist die Gesundheit und das Wohlbefinden jetzt in allen Köpfen fest verankert.“

Laut Schweder werden Wellness-Angebote zukünftig noch mehr nachgefragt, da die Menschen…

mehr
© L. W.

Klimaschutzmaßnahmen in der Hotellerie

Analyse auf der ITB Berlin NOW Convention: Ziele im Blick behalten, trotz der Krise

Der Klimawandel ist eines der drängendsten Themen unserer Zeit, daran ändert auch Corona nichts – im Gegenteil. Das Bewusstsein der Menschen wächst, dass alles miteinander zusammenhängt und alles voneinander beeinflusst wird. Das betrifft auch und besonders touristische Unternehmen. In der Hotellerie gibt es seit Jahren Bemühungen um immer verbesserte Klimaschutzmaßnahmen. Auf der ITB Berlin NOW Convention sprachen Madhu Rajesh, CEO der Sustainable Hospitality Alliance, und Inge…

mehr
© Alejandro Lopez

E-Bikes erobern den Reisemarkt

Susanne Brüsch präsentierte auf ITB Berlin NOW aus dem Wohnmobil

Den E-Bikes gehört die Zukunft des Radtourismus‘. Davon überzeugt zeigte sich „Lady Pedelec“ Susanne Brüsch auf ITB Berlin NOW. Sie gibt den Elektrorädern einen Anteil von 50 Prozent am Fahrradmarkt.

Brüsch sendete ihre Präsentation aus ihrem Allrad-Wohnmobil, das nach einer mehrmonatigen Tour auf einem einsamen Campingplatz an der südspanischen Küste parkte. Trotz Corona waren sie und ihr Lebensgefährte mit dem Truck und den unvermeidlichen zwei E-Bikes von Paris aus dorthin…

mehr
© Reproductive Health Supplies Coalition

Tourismus braucht nachhaltige Lieferketten

Fachleute auf ITB Berlin NOW: Europäische Vereinheitlichung wichtig

Die Forderungen des neuen Lieferkettengesetzes sind im Sinne der Tourismusindustrie. Aber es muss eine europäische Vereinheitlichung kommen, verlangten Wissenschaft, Hersteller und NGOs auf ITB Berlin NOW.

Dem Einwand, das Gesetz schaffe nur zusätzliche Bürokratie für die Wirtschaft, trat Lisa Fröhlich, Präsidentin der CBS International School, entgegen. Es habe im Gegenteil den Vorteil, dass alle Wettbewerber sich nun gleichen Standards unterwerfen müssten. „Wir dürfen aus tiefster…

mehr
© Jan Kronies

Himmelsschauplätze: Den Sternen so nah

Hintergründe zum Trendthema Astro-Tourismus auf ITB Berlin NOW

Der Astro-Tourismus ist ein Trend als Reaktion auf immer mehr Menschen, die in Städten leben, in denen aufgrund von Lichtverschmutzung die Nächste nie mehr ganz dunkel sind. Das Erleben von Weite in einer dunklen und ruhigen Landschaft könne das perfekte Kontrasterlebnis zum alltäglichen Leben sein, so Etta Dannemann, Geschäftsführerin der Visit Dark Skies, auf ITB Berlin NOW. Die Pandemie habe dazu geführt, dass regionale Ziele wieder mehr in das Bewusstsein der Reisenden gerückt sind. So…

mehr
ITB NOW

Vertrauen im virtuellen Raum

Designer und Motivatoren diskutieren auf ITB Berlin NOW

Nur wenn man ganz präsent ist, stellt sich auch am Monitor Vertrauen in Konferenzteilnehmer ein. Davon waren Plattformdesigner und Moderatoren auf der ITB Berlin NOW Convention überzeugt.

Vor der blau-weißen ITB-Weltkarte als Hintergrund erläuterte KI-Designer Christian Mio Loclair, wie sein virtuelles Raumprojekt „Journee“ entstand. „Du musst Zeit und Raum gestalten.“ Der Creative Director und sein Team der Designagentur Waltz Binaire hatten vor einem Jahr eine richtige…

mehr
© Niklas Veenhuis

Weltpremiere auf ITB Berlin NOW

Schweden liegt beim erstmals erhobenen "Sustainable Travel Index" von Euromonitor International auf Platz 1

Nachhaltigkeit ist ein Dauerthema im Tourismus, doch eine systematische Bestandsaufnahme, die den weltweiten Stand beleuchtet, gab es bislang noch nicht. Auf der ITB Berlin NOW Convention stellte Caroline Bremner von Euromonitor International den neu geschaffenen "Sustainable Travel Index“, der sieben Pfeiler und 57 Indikatoren berücksichtigt, ausführlich vor – und präsentierte bei dieser Weltpremiere auch gleich das Ergebnis der ersten Erhebung. Die zehn…

mehr
© Jan Piatkowski

Neustart der Touristik nach Corona: Gemeinsam und verantwortungsbewusst

Podiumsdiskussion mit dem BMZ auf der ITB Berlin NOW Convention: Nachhaltigkeit als Chance

Das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) stand nun schon zum vierten Mal Pate für die Ausrichtung des Themas Nachhaltigkeit während des führenden Think Tanks der globalen Reiseindustrie. „Der Tourismus ist eine der am schlimmsten von der Pandemie betroffenen Branche mit 100 Millionen gefährdeter Arbeitsplätze weltweit“, unterstrich Norbert Barthle, Parlamentarischer Staatssekretär beim BMZ. Besonders in Entwicklungs- und Schwellenländern sei…

mehr