Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Zentralamerika: Auf der Panamericana die sieben Zwerge erkunden

Die sieben kleinen Länder Zentralamerikas sind touristisch weiter deutlich im Aufschwung. Insgesamt 10,275 Millionen Gäste – ein Plus von 7,1 Prozent - erkundeten 2015 die Strände, Tauchgründe, Mayaruinen, Vulkane und Kolonialstädte von Belize, Guatemala, El Salvador, Honduras, Nicaragua, Costa Rica und Panama. Dies teilte Carolina Briones, Generaldirektorin der Central America Tourism Agency (CATA), auf der ITB Berlin mit. Die Reisenden brachten den Ländern 11,2 Millionen US-Dollar Deviseneinnahmen, fast eine Million US-Dollar mehr als 2014

Die CATA vermarktet die sieben kleinen Länder als Multidestination. Europa zählt zu den wichtigsten Touristenmärkten. Spanien führt hier die Besucherliste an, gefolgt von Deutschland und Großbritannien. Costa Rica ist weiterhin die Nummer Eins der sieben Zwerge.

Die CATA-Chefin betont, dass die Behörden der Region im Kampf gegen Gewalt und Verbrechen Erfolge verbuchen konnten. „Die Touristenpolizei wird von ausländischen Gästen sehr geschätzt.“ Diese Polizei ist auch mit dem Rad vor Ort, zum Beispiel in der Altstadt von Panama City, und begleitet auf Wunsch Touristen in Guatemala bei Vulkanbesteigungen.

Die kleinen Länder bieten zusammen „viel Abwechslung, Authentizität, Kultur- und Naturvielfalt sowie Action auf kleinem Raum zwischen zwei Ozeanen", rührt Andreas M. Gross, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Lateinamerika, die Werbetrommel. „Das sind die Tropen vom Feinsten - mit zuverlässiger Infrastruktur und stark verbesserten Flugverbindungen." Gross rät, Zentralamerika auf der Panamericana zu erkunden und bis in den kleinen Küstenstaat Belize im Norden zu reisen. 

„Die ITB Berlin bringt uns jedes Jahr neue Kunden und neue Geschäfte", sagt Rolf Baumgartner, Präsident vom Veranstalter Mesoamerica Travel S.A. in Honduras. Er freut sich, „dass auch der Kreuzfahrtmarkt in Honduras wieder anzieht." Zu den beliebtesten Ausflugszielen der Passagiere zählt die Mayastätte  Copán mit Tempeln, Ruinen und berühmtem Museum.

Für Nicaragua ist Deutschland der größte europäische Quellenmarkt. Wie Immanuel Zerger, General Manager von Solentiname Tours mit Sitz in Managua, weiter sagte, „lieben die Deutschen Nicaragua, was neben den steigenden Touristenzahlen auch über 30 aktive Städtepartnerschaften zwischen den beiden Ländern beweisen." Heute unternehmen Touristen aus Alemania organisierte Urlaubsreisen in Nicaragua, die bis zu 20 Tagen dauern.

Bernd Kubisch

 

CATA
Halle 3.1, 234
Pressekontakt:
Miriam Gerstner
E-Mail: gerstner.miriam@kprn.de
Telefon: +49 163 2782781
www.visitcentroamerica.com

Abeitsgemeinschaft Lateinamerika
Pressekontakt:
Andrea Trempel
E-Mail: andrea.trempel@lateinamerika.org
Telefon: + 49 176 6827 4943
http://www.lateinamerika.org/

Solentiname Tours
Halle 3.1, 237
Pressekontakt:
Immanuel Zerger
E-Mail: zerger@solentinametours.com
Telefon: +505 87560393
www.solentinametours.com

Mesoamerica Travel
Halle 3.1, 235
Pressekontakt:
Rolf Baumgartner
E-Mail: rolf.baumgartner@mesoamerica-travel.com
Telefon: +504 2558 6447
http://www.mesoamerica-travel.com/deutsch

 

ITB Berlin auf Facebook

ITB Berlin auf Twitter