Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

News

The mountain bike route Stoneman-Miriquidi, © Manuel Rohne

Was Mountainbiken in Sachsen wirklich ausmacht! – Interview mit Ronny Schwarz, Tourismusverband Erzgebirge e.V.

Sachsens Ruf als Mountainbike-Paradies breitet sich mit Angeboten vor allem im Erzgebirge und im Vogtland in der MTB-Szene immer weiter aus. So ist das Erzgebirge bei Mountainbike-Fans schon lange kein Geheimtipp mehr. Voller Herzblut und Leidenschaft entstehen hier immer wieder überaus erfolgreiche, auf die Bedürfnisse der Mountainbiker angepasste Angebote. Ronny Schwarz betreut die aktivtouristische Produktentwicklung beim Tourismusverband Erzgebirge e. V..

Neben erfolgreichen Bike-Abenteuern wie dem Stoneman Miriquidi, hat er auch neue Mountainbike-Projekte…

mehr
View over the vineyards in Radebeul, © Erik Gross

850 Jahre Weinbau in Sachsen – Genuss entdecken

Jahrhundertealte Erfahrungen, gute Böden und passendes Klima sind ideale Voraussetzungen für besondere Weine – und das in einem der kleinsten Weinanbaugebiete Europas. Auf nur 511 Hektar reifen echte Raritäten heran, leidenschaftlich umsorgt von 1.860 Winzerinnen und Winzern. Dutzende Rebsorten fühlen sich im Elbland zuhause, darunter Sächsischer Müller-Thurgau, Riesling, Weißburgunder, Dornfelder und Traminer. Eine besondere (Wieder-) Entdeckung ist der seltene Goldriesling, der heute nur noch in Sachsen in nennenswerter Menge angebaut wird. Die große Weinvielfalt lässt…

mehr
Bad Muskau, © Katja Fouad Vollmer

Sachsen glänzt mit UNESCO-Welterbe-Stätten

Sie heißen „Muskauer Park / Park Mużakowski“ oder „Montanregion Erzgebirge / Krušnohoří“ und sind von einem besonderen kulturellen Wert. Denn weltweit gibt es nur 1.121 von ihnen, in Deutschland sind es 44: Stätten, die die UNESCO zum Welterbe erhoben hat. Sie untermauern eindrucksvoll den Ruf Sachsens als Kulturreiseziel Nummer 1 in Deutschland.

Fürst-Pückler-Park in Bad Muskau – Gartenbaukunst im Osten Sachsens

Nördlich von Görlitz durchfließt die Neiße einen der wohl schönsten…

mehr
Die Kulturhauptstadt 2025 - Zuhause in Chemnitz

Chemnitz – „C the unseen“ in der Kulturhauptstadt 2025

Von bahnbrechenden Erfindungen, mutigen Entscheidungen bis hin zu kulturellen Innovationen – Chemnitz steckt voller Ideen und Überraschungen. Im Jahr 2025 wird Chemnitz Kulturhauptstadt Europas sein. Aber schon jetzt lohnt es sich, die Kulturregion zu erkunden und den Menschen zu begegnen, die durch ihre „Machermentalität“, ihre Stadt und Region gestalten.

Im Kulturhauptstadtjahr 2025 werden gemäß dem Motto „C the unseen“ diverse Projekte sichtbar gemacht und unentdeckte Orte vorgestellt. Menschen kommen zusammen, um die Erlebnisse zu teilen. So…

mehr
With variety and concentration: musical instrument maker in his element

Handwerkskunst vom Feinsten: Sachsens facettenreiche Manufakturgeschichte

Sachsen ist ein Bundesland mit einem reichen kulturellen Erbe. Die facettenreiche, überaus lebendige Manufakturgeschichte trägt entscheidend zum Ruf als erlebnisreiches Kulturreiseziel bei. Der größte Nussknacker, das älteste eingetragene Markenzeichen oder die größte spielbare Geige - in Sachsen haben viele lebendige Handwerkskünste ihren Ursprung und halten weltweit Rekorde. Die Künste traditioneller und seltener Handwerke, die über Generationen in Manufakturen weitergegeben werden, reihen sich in Sachsen wie die Perlen einer Kette aneinander. Und fast überall kann man den Meistern bei…

mehr
ITB VirtualCon - Panel participants and moderation: Lucienne Damm, Julia Massey, Randy Durband, Rika Jean-François and Peter-Mario Kubsch.

Ein Tourismus nach Corona – Wirtschaftliche Erholung oder Vorfahrt für die Nachhaltigkeit?

In der jüngsten Runde der ITB VirtualCon, vom 10. Dezember 2020, ging es um die Frage, ob Nachhaltigkeit der wirtschaftlichen Erholung zum Opfer fällt oder ob die Krise vielleicht sogar als Katalysator dient. Moderiert wurde das Online-Panel von Rika Jean-François – CSR-Beauftragte der ITB Berlin. Zu Gast waren Lucienne Damm, Senior Environmental Manager, TUI Cruises, Randy Durband, CEO, Global Sustainable Tourism Council, Peter-Mario Kubsch, CEO, Studiosus sowie Julia Massey, Vice President Global Sustainability, Kempinski Hotels.

Die Tourismusbranche kämpft noch…

mehr

TravelRevive: Erste physische Messe in Singapur nach COVID-19

Risiken managen, statt sie zu eliminieren – Grundlagen schaffen, um die Branche neu zu erfinden und aufzubauen – Globales Reiseverhalten wird nicht mehr dasselbe sein – Digitalisierung wurde durch COVID-19 beschleunigt, aber erhöht die Notwendigkeit von Gesundheitssicherheit – Hygienekonzepte ermöglichen Messen.

Singapur sieht sich als Pioneer der Neuerfindung vom Reisetourismus

Am 25. und 26. November 2020 fand im Marina Bay Sands Hotel in Singapur zum ersten Mal wieder eine physische Messe nach COVID-19 statt. Das TravelRevive…

mehr

Die neue Währung für die Reisebranche: Vertrauen

Am 19. November diskutierten im Rahmen der ITB Virtual Convention auf itb.com vier Experten, wie Unsicherheit das Reisen in Zeiten der Pandemie bestimmt

Vertreter von Luftfahrt, Hotellerie und Kreuzfahrt diskutierten in einem Panel, moderiert von Lea Jordan, Mitgründerin und Head of Marketing bei techtalk.travel, den neuen Umgang mit Vertrauen beim Reisen. Gäste der Gesprächsrunde waren Marc Aeberhard von Luxury Hotel & Spa Management, Thomas P. Illes von thilles consulting, Klaus-Dieter Koch von Brand Trust sowie Christophe Mostert von M2P Consulting.

Ob…

mehr

300 Sekunden mit…ITB Berlin startet neue Podcast-Serie mit führenden Köpfen der Branche

Hören, was andere wissen: Unter diesem Motto hat die ITB Berlin seit kurzem eine neue Podcast-Reihe mit dem Titel „300 seconds with…“ gestartet. Diese ist Teil der „Travel Hero“ Podcastserie der ITB. Damit will die weltweit führende Messe der Reisebranche globale Experten, Trends, Visionen, Strategien und Maßnahmen für interessierte Konsumenten zeitgemäß zugänglich machen.

Wie der Name der Audio-Reihe bereits verrät, stehen Experten der Tourismusbranche im Fokus, die in jeweils 300 Sekunden, also fünf Minuten, im Spotlight-Monolog Antworten auf Fragen zu einem topaktuellen Thema…

mehr
Picture_unsplash.com

We Love Travel!: Reiselust trotz Corona ungebrochen! – die 12 Take-aways des B2B-Freitags

Durch die Krise hat die Tourismusbranche zum einen ein neues Verständnis für Risiken, aber auch Potential für neue Chancen erkannt. So sei beispielweise das Bewusstsein für sozial und ökologisch verantwortliches  Reisen gewachsen. Das ging aus allen Diskussionen am B2B-Tag des digitalen We Love Travel! Events hervor. Wenn Veranstalter, Dienstleister, aber auch Kunden aus dieser Erkenntnis die richtigen Konsequenzen ziehen, dann kann ihnen eine Zukunft bevorstehen, die schwarze Unternehmenszahlen, hohe Kundenzufriedenheit und nachhaltig positive Auswirkungen auf Herkunfts- und Zielländer…

mehr