Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Botswana

Botswana: Die Reise der Nashörner

Nashorn

Rhinos können froh sein, wenn sie einen Flug ins Okavango-Delta erwischen: Hier finden sie perfekte Lebensbedingungen vor, außerdem geht die Regierung konsequent gegen Wilderer vor. Botswanas größtes Pfund ist seine Biodiversität und so wird dem Schutz entsprechender Gebiete viel Aufmerksamkeit und Engagement gewidmet. Einer der wichtigsten Projekte des Landes ist der Schutz und Arterhalt des Schwarzen und des seltenen Weißen Nashorns.

12th Pow-Wow for trade visitors: Focus on astro-tourism and human rights

12_Pow_Wow ITB Berlin 2016_adventure stage

Focus on controversial issues surrounding eco-tourism, adventure travel and astro-tourism at the 12th Pow-Wow for trade visitors, which will take place at ITB Berlin 2017 at Adventure Travel & Responsible Tourism from 8 to 10 March in Hall 4.1b.

12. Pow-Wow für Fachbesucher: Astrotourismus und Menschenrechte im Blickpunkt

12_Pow_Wow ITB Berlin 2016_adventure stage

Brisante Themen und beispielgebende Projekte über Ökoreisen, Abenteuerurlaub und Astrotourismus stehen im Fokus beim 12. Pow-Wow für Fachbesucher. Er findet auf der ITB Berlin 2017 bei Adventure Travel & Responsible Tourism vom 8. bis 10. März in Halle 4.1b statt.

ITB Berlin Convention: Mastering the challenges facing tourism in an age of global uncertainty and crises

ITB Berlin Kongress: Tourismus meistern in Zeiten globaler Unsicherheit und Krisen

Geopolitical crises and disasters, travel safety risks and artificial intelligence will be the main topics at the ITB Berlin Convention 2017. Over the course of four days and 200 sessions 400 speakers will highlight the current challenges facing the tourism industry.

Auf Safari im Partnerland der ITB Berlin 2017

Botswana punktet mit großem Artenreichtum und Schutzgebieten für Wildtiere

Ein wahres Naturparadies erwartet Reisende in Botswana. Das Partnerland der ITB Berlin 2017 gehört zu den Staaten Afrikas, die über die eindrucksvollsten Wildnisgebiete und geschützten Lebensräume für die Tierwelt verfügen. 38 Prozent der gesamten Landfläche entfallen auf Nationalparks, Schutzgebiete und Wildreservate, die zumeist nicht eingezäunt sind und den Tieren ein Leben in freier Wildbahn ermöglichen.

On safari in Botswana, the partner country of ITB Berlin 2017

Partner country of ITB Berlin 2017 Botswana impresses with huge bio-diversity and wildlife nature reserves

A true nature paradise awaits travellers visiting Botswana. The partner country of ITB Berlin 2017 Is among the African states that can boast the most impressive wilderness and wildlife nature reserves. 38 per cent of Botswana's total land area contains national parks, reserves and wildlife management areas, which for the most part are unfenced, allowing animals to roam wild and free.

ITB Berlin Kongress: In Afrika wird Community Based Tourism immer wichtiger

Afrika Forum

Immer mehr Afrika-Touristen übernachten in Kommunen auf dem Lande bei Einheimischen und nehmen am Familien- und Dorfleben teil. Das fördert das gegenseitige Verständnis. Beide Seiten lernen voneinander. Und die Gastgeber haben einen oft dringend benötigten Zuverdienst. „Unser Land hat gute Erfahrung mit dem Community Based Tourism (CBT) gemacht.“ Dies sagte Thabo Dithebe, CEO der Botswana Tourism Organisation, auf dem Afrika Forum des ITB Berlin Kongresses. Botswana ist Partnerland der ITB Berlin 2017.

ITB Berlin Kongress: Nachhaltiger Safari-Tourismus

Den nachhaltigen Tourismus fördern - diesem Ziel hat sich „Futouris“ verschrieben, die Nachhaltigkeitsinitiative der Reisebranche. Mitglieder sind die großen deutschen Reiseveranstalter. Futouris stellte auf dem ITB Berlin Kongress ihr aktuelles Branchenprojekt „KAZA – Sustainable Lodges“ vor. Das Projekt soll die Entwicklung einer nachhaltigen touristischen Infrastruktur im Kavango Zambezi fördern, einem Naturpark im südlichen Afrika, der so groß ist wie Schweden. Es wird gemeinsam mit dem Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und der KfW-Bank realisiert.

Botswana: the partner country of ITB Berlin 2017

Botswana - Official partner country ITB Berlin 2017

The ceremony was brief, but significant. To applause from numerous convention attendees, Botswana was confirmed as the official partner country of ITB Berlin 2017. The presence of two of Botswana’s high-ranking representatives, Minister of the Environment Tshekedi Stanford Khama II and Thabo Brian Dithebe, CEO of the Botswana Tourism Organisation, who both signed the agreement, was proof of how important this partnership is for this nation in southern Africa. Dr. Christian Göke, CEO of Messe Berlin GmbH, and David Ruetz, head of ITB Berlin, signed for Messe Berlin.

Botswana: Partnerland der ITB Berlin 2017

Botswana - Offizielles Partnerland ITB Berlin 2017

Die Zeremonie war kurz, aber folgenreich: Unter dem Beifall zahlreicher Kongress-Besucher wurde besiegelt, dass Botswana im kommenden Jahr offizielles Partnerland der ITB Berlin ist. Welchen Stellenwert das Land aus dem Südlichen Afrika dieser Partnerschaft beimisst, belegte es mit der Anwesenheit von gleich zwei hochrangigen Vertretern, die ihre Unterschrift unter den Vertrag setzten: Umweltminister Tshekedi Stanford Khama II und Thabo Brian Dithebe, CEO Botswana Tourism Organisation. Von Seiten der Messe unterzeichneten Dr.

To win: Big 5 Mountain Bike Tour in Southern Africa

Toerboer Great Trek Adventure Tours

Toerboer Great Trek Adventure Tours will be present at ITB Berlin 2015 for the first time by “the Toerboer” himself: Dawid de Wet. Toerboer is an Afrikaans term meaning “the travelling farmer”. The early settlers or Voortrekkers as they were known, packed all their belongings on ox wagons and left their farms in the Cape Colony (today South Africa’s Western Cape Province with Cape Town as capital) to trek away from the oppressive British colony and look for a better life in the unchartered inland areas.

Zu gewinnen: Big 5 Mountain Bike Tour durch das südliche Afrika

Toerboer Great Trek Adventure Tours

Toerboer Great Trek Adventure Tours wird zum ersten Mal auf der ITB Berlin 2015 durch “The Toerboer” selbst vertreten sein: Dawid de Wet. Toerboer ist ein Begriff aus dem Afrikaans und bedeutet “Reisender Farmer”. Die ersten Siedler oder Voortrekkers, wie sie genannt wurden, packten alle ihre Habseligkeiten auf Ochsenwagen und verließen ihre Farmen in der Kapkolonie (heute Südafrikas westliche Kapprovinz mit Kapstadt als Hauptstadt), um der Unterdrückung in der britischen Kolonie zu entfliehen und im unbekannten Inneren des Landes ein besseres Leben zu suchen.