Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Fred Dixon

107.000 Hotelzimmer in der Stadt, die niemals schläft

New York City hat in den vergangenen zehn Jahren seine Hotelkapazität stets aufgestockt. Die Stadt, die niemals schläft, bietet den Touristen jetzt 107.000 Zimmer, in denen sie 2015 rund 33,7 Millionen Nächte bezahlten. Diese Zahlen verkündete der Chef des Tourismusmarketing der Stadt, Fred Dixon, auf der ITB Berlin 2016. In diesem Jahr erwartet er 59,7 Millionen Besucher aus aller Welt, was zum siebten Mal in Folge eine Steigerung bedeuten wird. Rund 12,7 Millionen von ihnen werden aus dem Ausland und 639.000 aus Deutschland anreisen.

107,000 hotel rooms in the city that never sleeps

Over the past ten years New York City has been continuously increasing its hotel capacity. The city that never sleeps can now offer tourists 107,000 rooms, which accounted for some 33.7 million overnights in 2015. These figures were announced by the city's Head of Tourism Marketing, Fred Dixon, at ITB Berlin 2016. This year he is expecting 59.7 million visitors from all over the world, an increase for the seventh successive year. Some 12.7 million of them will be from abroad, including 639,000 from Germany.

New York City: higher, bigger, unforgettable!

New York

No, Taylor Swift did not come in person, but the team from New York City did bring a video greeting from the singer, the best-known of all the celebrities promoting the city. However, the figures presented by Fred Dixon, President and CEO of NYC & Company, at ITB Berlin 2015 would be enough to make any tourism promoter’s job unnecessary: in 2014 no fewer than 56.4 million visitors came to New York City, which even exceeds the target of 55 million that has been set by the authorities for 2015.

New York City: Höher, größer, unvergesslich!

New York

Nein, Taylor Swift war nicht selbst angereist. Doch einen Videogruß hatte das Team von New York City dabei, ist die Sängerin doch prominenteste Werberin der Metropole. Doch die Zahlen, die Fred Dixon, Präsident und CEO von NYC & Company, auf der ITB Berlin 2015 vorstellte, scheinen eine Touristikwerberin eher arbeitslos werden zu lassen: 2014 waren 56,4 Millionen Besucher nach New York City gekommen – schon jetzt mehr, als sich die Verantwortlichen eigentlich für 2015 mit 55 Millionen Besuchern als Ziel gesetzt hatten.