Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Kuba

Karibik 2019: Mehr Touristen und Karneval fast jeden Tag

Nach schweren Wirbelstürmen im Herbst 2017 verlief die Tourismussaison für die Karibik 2018 besser als erwartet, auch ohne Rekordergebnis. Im laufenden Jahr soll es wieder kräftig aufwärts gehen. Die Caribbean Tourism Organization (CTO) prognostizierte auf der ITB Berlin ein Wachstum der Touristeneinreisen von sechs bis sieben Prozent für 2019. Auch auf den von Naturkatastrophen betroffenen Inseln sind die Hotels längst wieder geöffnet und machen gute Geschäfte. „Die letzten Monate verliefen sehr positiv”, betonte CTO-Direktor Ryan Skeete schon vor der ITB.

Kuba: Auch Reiselust aus Europa sinkt – Kreuzfahrtmarkt deutlich im Plus

Kuba: Auch Reiselust aus Europa sinkt – Kreuzfahrtmarkt deutlich im Plus

Kuba: Trotz Tourismus-Hindernissen – Die Rekordjagd geht weiter

Kuba freut sich 2017 wieder über ein Rekordjahr. Die Zahl der Besucher aus den USA hat sich sogar mehr als verdoppelt. Doch die im November von der US-Regierung verschärften Reisebestimmungen zeigen in diesen Monaten erste Spuren. Das berichten Veranstalter sowie Aussteller am Kubastand in Halle 22a auf der ITB Berlin.

Staatliche Vertreter aus Havanna äußerten sich sehr zufrieden, dass weder Schäden durch den Hurrikan Irma noch die jüngsten zusätzlichen Restriktionen aus Washington den Tourismuserfolg der Insel im vergangenen Jahr hätten stoppen können.

ITB BuchAwards für Werke über Botswana und Kuba

ITB Berlin 2017, BuchAwards 2017, Dance Performance Botswana – Offizielles Partnerland ITB Berlin 2017

Die Messe Berlin hat ihre aktuellen ITB BuchAwards vergeben. Der große Länderpreis ist der Destination Botswana, dem offiziellen Partnerland der ITB Berlin 2017, gewidmet. Die Jury empfiehlt zwei Bücher fürs Reisegepäck: Den Individualreiseführer „Botswana – Okavango und Victoriafälle” von Autor Michael Iwanowski (Iwanowski’s Reisebuchverlag) und den klassischen Reiseführer „Botswana” von Ilona Hupe und Michael Vachal (Ilona Hupe Verlag).

Lateinamerika: Die etwas andere Kreuzfahrtdestination

Mexiko-Stand, ITB Berlin 2017

Lateinamerika wird auch als Kreuzfahrtziel immer gefragter, aber nie eine Massendestination dieses Marktes. Wer auf Galapagos oder auf dem Amazonas an Bord ist, in Chile oder Argentinien auf Expeditionsreise geht, durch den Panama-Kanal schippert oder in Havanna und Cartagena anlegt, für den steht das Ziel im Vordergrund. Die Begegnung mit Einheimischen, Geschichte, Natur pur und möglichst unverfälschtes Leben sind wichtig. Ein glitzerndes Bordprogramm ist dann nicht gefragt.

"Cuba si" - Aber der Besucheransturm wird ruhiger

Auto in Havana, Cuba

Kuba eilt von Rekord zu Rekord, doch die Bäume wachsen nicht in den Himmel. Nach dem enormen Touristenboom, beflügelt durch das politische Tauwetter mit den USA vor zwei Jahren, verlangsamt sich das Wachstum. Nach über 3,5 Millionen Besuchern im Jahr 2015 und 4,035  Millionen 2016 rechnet das Tourismusministerium in Havanna für 2017 mit etwa 4,2 Millionen Gästen aus aller Welt. Das wären knapp fünf Prozent mehr nach den zweistelligen Zuwachsraten der Vorjahre.  Das wurde am Kubastand in Halle 22a auf der ITB Berlin mitgeteilt.

Karibik wieder Boom-Ziel – Mehr als Palmen und Sand

Die Karibik ist gefragt wie nie zuvor, nicht nur wegen ihrer feinen Strände und Kokospalmen, sondern wegen Authentizität, Hängematten-Feeling, Home Stay, Reggae, Calypso, Rum, edlen Zigarren und Karneval, auf manchen Inseln auch im Juli und im Dezember.

Hugh Riley, Generalsekretär der Caribbean Tourism Organization (CTO), sagte kurz vor Beginn der ITB Berlin auch: „Unsere Gäste interessieren sich immer mehr für die Kultur der über 30 Inseln, die Menschen, ihre Musik, das lokale Handwerk und die karibische Küche."

Kubas Rekorde: 3,5 Millionen Touristen plus Obama und Mick Jagger

Kuba eilt von Rekord zu Rekord. Die Geschäfte laufen auch 2016 prächtig. Das bestätigen Aussteller aus Havanna sowie Veranstalter aus Deutschland und anderen Ländern auf der ITB Berlin. Es gibt immer mehr positive Schlagzeilen: Auch US-Präsident Barack Obama mit  Ehefrau Michelle sowie Frontmann Mick Jagger und die Rolling Stones mit einem Gratiskonzert haben sich für März 2016 in Havanna angesagt und werden  neben ihren offiziellen Terminen zumindest auch ein kleines touristisches Programm absolvieren.

Cuba's records: 3.5 million tourists plus Obama and Mick Jagger

Cuba is breaking one record after another, with business for 2016 looking very good too. This has been confirmed at ITB Berlin by exhibitors from Havana and by tour operators in Gemany and in other countries. There are more and more positive headlines: US President Barack Obama together with his wife Michelle, and Mick Jagger with the Rolling Stones, who have announced a free concert, due to take place in Havana in March 2016, will be among the visitors. Apart from official dates they will also be enjoying at least a brief tourism programme.