Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Marketing & Destination Workshops

Lieber Trump als Brexit

Der EU-Austritt Großbritanniens birgt größere Risiken für die Tourismusindustrie als die Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten. Das ergibt sich aus Statistiken der Marktforschungs-Firma Euromonitor, die deren Reisespezialistin Caroline Bremner auf der ITB Berlin 2017 bekanntgab. Insgesamt aber dürften negative Einflüsse beider Ereignisse sich in Grenzen halten, da die größten Treiber aus Asien kommen. Dort erreichen bald Millionen von Menschen ein Wohlstandsniveau, das ihnen Auslandsreisen überhaupt erst ermöglicht.