Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Studienkreis für Tourismus und Entwicklung

Wir sind alle Täter und Opfer: Höchste Zeit für Plastik-Reduzierung

Abfall in den Ozeanen besteht zu drei Viertel aus Plastik: Wir alle sind sowohl Täter als auch Opfer von dieser immensen Meeresverschmutzung. Beim ITB Berlin Kongress wurde das Thema Plastikvermeidung an vielen Stellen diskutiert.

TO DO Tourismuspreise für Projekte in Peru und Indien

Projekte aus Peru und Indien haben auf der ITB Berlin die Auszeichnungen im internationalen TO DO Wettbewerb für Tourismus erhalten. Die mit dem Preis des Studienkreises für Tourismus und Entwicklung geehrten Projekte „haben sowohl bei der Planung als auch in der konkreten Umsetzung die Interessen der einheimischen Bevölkerung in den Mittelpunkt aller Anstrengungen gerückt“. So hieß es in der Begründung der Fachjury.



Preisträger „Awamaki“ (Peru)

TO DO Tourism Awards for projects from Peru and India

At the International TO DO Awards at ITB Berlin it was projects from Peru and India which received honours. According to the jury, the projects were recognised by the Study Group for Tourism and Development because “during both the planning stages and actual implementation phase they focused on the interests of the local population throughout.“



Award winner: Awamaki (Peru)

„Las Kellys“ mit dem TO DO Preis Menschenrechte im Tourismus geehrt

Ihr Name ist Programm. Die Vereinigung „Las Kellys“ kämpft konsequent für die Rechte des Reinigungspersonals im Hotelgewerbe Spaniens. Deshalb wurde das spanische Bündnis mit dem aus dem Irischen übersetzten Namen „Kriegerinnen“ auf der ITB Berlin mit dem „TO DO Award Human Rights in Tourism“ 2019 geehrt.



Der Studienkreis für Tourismus und Entwicklung vergab diese Auszeichnung zum dritten Mal. Der Preis wurde in Kooperation mit dem Roundtable Human Rights in Tourism sowie Studiosus Reisen ausgelobt.



TO DO! Awards for Ecuador and South Africa – the Human Rights Award goes to Herman Kumara

At ITB Berlin two projects from Ecuador and one from South Africa received awards for their socially responsible approach to tourism. In the opinion of the jury and the Study Group for Tourism and Development all three projects "fulfilled the main criterion of the TO DO! Awards, namely involving local residents in planning and realising tourism projects.“ The projects provided alternative sources of income and improved the self-esteem of the local population.

TO DO! Preise für Ecuador und Südafrika - Human Rights-Auszeichnung für Herman Kumara

Für ihre besondere Sozialverantwortlichkeit im Tourismus sind auf der ITB Berlin zwei Projekte aus Ecuador und eines aus Südafrika ausgezeichnet worden. Alle drei erfüllen nach Ansicht der Jury und des Studienkreises für Tourismus und Entwicklung "in herausragender Weise das Hauptkriterium des TO DO!, die Partizipation der einheimischen Bevölkerung bei der Planung und Realisierung touristischer Projekte." Die Vorhaben schaffen damit alternative Einkommensquellen und stärken das Selbstbewusstsein der einheimischen Bevölkerung.

„TO DO Award Human Rights in Tourism“ geht an den Menschenrechtsverteidiger Herman Kumara

TO DO Award ITB Berlin 2017

Vergeben wird der Preis vom Studienkreis für Tourismus und Entwicklung in Kooperation mit dem Roundtable Human Rights in Tourism und Studiosus Reisen München auf der ITB Berlin.

The TO DO Award for Human Rights in Tourism goes to the human rights lawyer Herman Kumara

TO DO Award ITB Berlin 2017

The prize is awarded by the Study Group for Tourism and Development in association with the Round Table on Human Rights in Tourism and Studiosus Reisen München and will be presented at ITB Berlin.

Neue TO DO!-Auszeichnung für britische Gewerkschaft - Kampf gegen „Lohnsklaverei"

 TO DO! Preis für „Human Rights in Tourism"

Für ihre besondere Nachhaltigkeit im Tourismus sind auf der ITB Berlin zwei Projekte aus Myanmar und Uganda ausgezeichnet worden. Den dritten und neuen TO DO! Preis für „Human Rights in Tourism" vergab der Studienkreis für Tourismus und Entwicklung an die britische Gewerkschaft UNITE. Nach Angaben der Gewerkschaft ähnelten die Arbeitsbedingungen in etlichen Hotels in London der „Lohnsklaverei". Viele Mitarbeiter hätten keine Krankenversicherung. Den Kampf gegen diese Zustände sowie die finanzielle Unterstützung für Bedürftige durch UNITE hat die TO DO!

TO DO!: Auszeichnungen für Projekte in Indien und Mexiko

Für ihre besondere Nachhaltigkeit sind Projekte aus Indien und Mexiko auf der ITB Berlin ausgezeichnet worden. Sie erhielten den jährlichen TO DO!-Preis im weltweiten Wettbewerb für sozialverantwortlichen Tourismus des Studienkreises für Tourismus und Entwicklung.

Israel und Palästina: Kann Tourismus den Frieden beflügeln?

Interjections

Der Konflikt zwischen Israel und Palästina schwelt seit Jahrzehnten und ist immer schwerer zu verstehen. Nicht zuletzt der Gaza-Krieg im vergangenen Jahr scheint die Fronten immer weiter zu verhärten, eine Friedenslösung ist nicht in Sicht. Auf der ITB Berlin beschrieben Menschen aus beiden Ländern, die über den Tourismus miteinander verbunden sind, ihre jeweilige Situation in ihrem Land. Professor Dr.