Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

SunExpress

SunExpress testet Virtual-Reality-Brillen

Die deutsch-türkische Fluggesellschaft SunExpress, eine gemeinsame Tochter von Lufthansa und Turkish Airlines, modernisiert ihr Inflight-Entertainment und stellt auf der ITB Berlin 2019 Virtual-Reality-Brillen vor, die demnächst an Bord getestet werden sollen. Auch beim Catering geht man neue Wege. Zunächst nur für Abflüge von Düsseldorf nach Antalya können Passagiere Gerichte von zwei Düsseldorfer Restaurants vorbestellen, die in Kooperation mit dem Startup-Lieferservice Foodora in nachhaltiger Verpackung geliefert werden.

SunExpress tests virtual reality glasses

German-Turkish airline SunExpress, daughter of Lufthansa and Turkish Airlines, is modernising its inflight entertainment and introducing virtual reality glasses at ITB Berlin 2019 that will soon be tested on board. New approaches to catering are also being explored. To start, passengers on flights from Dusseldorf to Antalya can pre-order dishes from two Dusseldorf restaurants which are then delivered in sustainable packaging by the delivery service startup Foodora.

SunExpress startet auf der ITB eigenes Holiday-Angebot

SunExpress Boeing 737-800NG

SunExpress, die gemeinsame Ferienfluggesellschaft von Lufthansa und Turkish Airlines, hat auf der ITB Berlin 2017 ein eigenes Holiday-Angebot gestartet. Dabei setzt man auf die Technik von HLX Touristik. Die Kooperation gaben die Geschäftsführer der beiden Unternehmen, Jens Bischof und Karlheinz Kögel, während der weltgrößten Tourismusmesse bekannt. Kunden können auf der Website der Airline künftig auch passende Hotels und Transportmöglichkeiten vor Ort auswählen und so ein individuelles Holiday-Package zusammenstellen.

SunExpress geht für Eurowings auch auf die Kurzstrecke

Zusätzlich zum Betrieb der bis zum Frühjahr 2017 auf sieben Airbus A330 wachsenden Langstreckenflotte wird die türkisch-deutsche Fluggesellschaft SunExpress, eine gemeinsame Tochter von Lufthansa und Turkish Airlines, vom kommenden Sommer an auch zwei eigene Boeing 737-800 ab Düsseldorf für Eurowings im Wetlease betreiben. Eine entsprechende Vereinbarung sieht eine mögliche Verdoppelung auf vier Flugzeuge vor, sagte CEO Jaan Albrecht am Donnerstag auf der ITB Berlin.