Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Travel Technology

Künstliche Intelligenz: Chance oder Bedrohung?

Prof. Dr. Hans Uszkoreit, Wissenschaftlicher Direktor beim Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI)

Skeptiker und Freunde der Künstlichen Intelligenz (KI) bilden unter den Fachbesuchern der ITB Berlin etwa gleich große Gruppen. Jedenfalls stimmten 49 Prozent derjenigen, die an dem Fachvortrag zum Thema teilnahmen, via TED ab, KI sei eine „enorme Chance, die wir mutig angehen sollten“. Die anderen waren skeptisch. Eine Minderheit sah in der KI sogar eine Bedrohung.

Digitalisierung bei Reiseveranstaltern und Chancen

„Wir sind inzwischen überall und ständig online“, erklärte Michael Faber, Geschäftsführer des Beratungsunternehmens Tourismuszukunft auf der ITB Berlin. Und auch das Travel Management sei in allen Bereichen digital - ob bei der Recherche, beim Einkauf, Buchung von Flügen, Hotels oder der Buchung von Reisepaketen. Veranstaltern stünden immer komplexere Plattformen zur Verfügung: „Sie bieten Schnittstellen zu allen Bereichen: Verkauf, Produktion, Einkauf, Flüge, Mietwagenanbieter, Fähren, Skipässe, Vertragsmanagement und so weiter.“

ITB-Köpfe: Juliane Gaebler, Senior Product Manager, ITB Berlin

Juliane Gaebler, Senior Product Manager, ITB Berlin

Künstliche Intelligenz und Lagerfeuer-Feeling

Als Neuigkeit bringe ich mit zur ITB Berlin 2017…

… eine zweite Halle für die eTravel World mit zur ITB Berlin 2017!  Denn e-commerce, e-mobility, e-tickets, e-books und enthusiasm haben sich über die klassische Travel Technology hinaus zum am schnellsten wachsenden Segment der ITB Berlin entwickelt.

Ich wünsche mir zufriedene Aussteller und Besucher, innovative Produkte für die Tourismusindustrie der Zukunft und gute Gespräche.

ITB-Personalities: Juliane Gaebler, Senior Product Manager, ITB Berlin

Juliane Gaebler, Senior Product Manager, ITB Berlin

Artificial Intelligence and Bearing fire feeling

The new things I am bringing to ITB Berlin 2017…

… an additional hall for the eTravel World at ITB Berlin 2017.  Beyond Travel Technology itself, and driven in large part by enthusiasm, e-commerce, e-mobility, e-tickets and e-books have become the fastest-growing segment at ITB Berlin.

I am hoping for satisfied exhibitors and visitors, innovative products for tomorrow’s tourism industry, and positive meetings.

eTravel World now in two halls

ITB Berlin allocates more space for exhibitors in this growth segment – for the first time the eTravel Showroom features product presentations – lectures about chatbots, storytelling and influencer marketing on the eTravel Stage

Turtech 2016: the space of trends, networking and the Travelups challenge

And the winner of the TravelUp! Challenge at #FIT2016 is @travelpaq! Congratulations! pic.twitter.com/yfXJX8n0in

A space exclusively for and concerning travel technology during the International Tourism Fair
 

The leading companies of the industry came together to reflect and discuss the opportunities and challenges during the International Tourism Fair which was held during four days to a large public audience.

eTravel World: the idea network at ITB Berlin

From 9 to 12 March 2016 the ITB Berlin eTravel World in Hall 6.1 is again organising lectures and workshops on travel technology, mobile solutions and social media in the travel industry. One topic that is certain to attract lively debate is ’digital nomads’. What does this new lifestyle mean? Experts will be talking about how Location Independent Professionals (LIPs) can influence the tourism industry.

eTravel World: Das Ideen-Netzwerk der ITB Berlin

Vom 9. bis 12. März 2016 bietet die ITB Berlin eTravel World in Halle 6.1 wieder Vorträge und Workshops zu den Themen Travel Technology, mobile Lösungen und Social Media in der Reisebranche. Eines der viel diskutierten Themen heißt: Digitale Nomaden. Was bedeutet dieser neue Lebensstil? Experten erläutern, wie Location Independent Professionals (LIPs) als Influencer im Tourismus wirken können.

Technologie mit Reise-Flair: Geführte Touren machen Travel Technology versteh- und fühlbar

Technologie hat keinen Erlebniswert? Wer am 4. März eine der geführten Touren durch die Travel Technology Hallen der ITB Berlin 2015 mitgemacht hat, wird anderes fühlen: Rund 40 Menschen mit Knopf im Ohr drängen sich am Eröffnungsvormittag durch die Messehalle. Sie folgen aufmerksam einem Experten, der sie zu den „sehenswerten“ Technologie-Ständen führt. Vorweg geht eine junge Dame, die ein Guided Tour-Schild hoch vor sich herträgt.