Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt

Uganda

Uganda kann mehr als Gorillas: Die „Perle Afrikas“ will Ostafrikas Nummer 1 werden

„Uganda ist ein Must-Visit-Country“, begrüßte Godfrey Kiwanda, der Tourismusminister des ostafrikanischen Landes, die Journalisten auf der Pressekonferenz der ITB Berlin 2019. Die Besucherzahlen Ugandas befänden sich weiter auf Wachstumskurs und der Tourismus soll im Jahr 2020 schon 15 Prozent zum Bruttoinlandsprodukt  des Landes beitragen. Die neue CEO des Uganda Tourism Boards, Lilly Ajarova, setzt hierbei auf eine klare Markenidentität der „Perle Afrikas“ und kündigt mehr Investitionen der ugandischen Regierung an.

Uganda has more to offer than gorillas: The “pearl of Africa“ wants to become East Africa’s number one destination

“Uganda is a must-visit country“, said Ugandan Minister of Tourism Godfrey Kiwanda as he greeted the journalists at the press conference of ITB Berlin 2019. The number of people visiting Uganda continued to grow and the goal was for tourism to make up 15 per cent of the country’s GDP by 2020, he said. To achieve that, Lilly Ajarova, the new CEO of the Uganda Tourism Board, is focusing on a clear brand identity for marketing the “pearl of Africa“ and has announced further investment by the Ugandan government.

Stephen Sanyi Masaba, Business Development & Marketing Manager Uganda Wildlife Authority, in Begleitung eines Berggorillas, dem wichtigsten Besuchermagneten Ugandas

Stephen Sanyi Masaba, Business Development & Marketing Manager Uganda Wildlife Authority, in Begleitung eines Berggorillas, dem wichtigsten Besuchermagneten Ugandas

„Wir freuen uns sehr, hier zu sein. Die ITB Berlin ist für uns der perfekte Ort, um unser Land zu präsentieren. Deutschland ist für uns ein wichtiger Quellmarkt und unsere Produkte zu Abenteuer- Natur- und Ökotourismus stoßen auf großes Interesse. 2017 hatten wir eine tolle ITB Berlin – und so soll auch das Uganda-Jahr werden.“

Stephen Sanyi Masaba, manager of Business Development & Marketing, Uganda Wildlife Authority, accompanied by a mountain gorilla, Uganda’s biggest tourist attraction

Stephen Sanyi Masaba, Business Development & Marketing Manager Uganda Wildlife Authority, in Begleitung eines Berggorillas, dem wichtigsten Besuchermagneten Ugandas

"We are delighted to be here. For us, ITB Berlin is the ideal place for showcasing our country. Germany is an important source market for us, and our adventure, nature and eco-tourism products met with keen interest. We had a great ITB in 2017, and are hoping for the same in Uganda this year."

Uganda: Die „Perle Afrikas“ wird immer beliebter

Uganda, Elefant

Pünktlich zur ITB Berlin 2017 melden Reiseveranstalter in Deutschland, Österreich und der Schweiz eine steigende Nachfrage für Reisen in das ostafrikanische Binnenland Uganda, das sich zum Ziel gesetzt hat, bis 2021 vier Millionen Touristen zu begrüßen. „Mit unseren 1,3 Millionen Besuchern vom vergangenen Jahr ist das ein ehrgeiziges Ziel, das unser Premierminister ausgerufen hat“, erklärte der Tourismusminister Prof. Ephraim Kamuntu auf der ITB Berlin 2017.