Navigation | Page content | Additional information

Seiteninhalt

Air Astana

Air Astana mit neuen Flügen nach Taschkent

Die nationale Fluggesellschaft Kasachstans, Air Astana, bietet ab dem 1. April viermal wöchentlich eine Umsteigeverbindung von Frankfurt über Astana nach Taschkent. Die usbekische Metropole ist neu im Streckennetz, die Transitzeit liegt unter zwei Stunden, so Sven Gossow, Country-Manager für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Touristen und Geschäftsreisende profitieren zudem davon, das Usbekistan die Visapflicht für Bürger der drei Länder bei Reisen von bis zu 30 Tagen aufgehoben hat.

Air Astana mit neuen Flügen nach Taschkent

From 1 April the national airline of Kazakhstan, Air Astana, is introducing a new service four times each week, from Frankfurt to Tashkent via a transfer in Astana. The Uzbek capital is the latest addition to the network, and the transit time is less than two hours, according to Sven Gossow, Country Manager for Germany, Austria and Switzerland. Tourists and business travellers can also take advantage of the fact that Uzbekistan has abolished the visa requirements for citizens of these three countries for journeys of up to 30 days.

Air Astana startet Flüge von Frankfurt nach Atyrau

Die nationale Fluggesellschaft Kasachstans, Air Astana, nimmt am 26. März ihre dritte Verbindung von Frankfurt auf und fliegt dann zweimal wöchentlich nach Atyrau. Die Stadt am Nordrand des Kaspischen Meeres hat besondere wirtschaftliche Bedeutung im Bereich der Öl- und Gasexploration. Bereits jetzt wird täglich die Metropole Astana bedient und einmal wöchentlich nach Uralsk gestartet. Im Codeshare fliegt die Lufthansa täglich nach Almaty.

Susith Hettihewa, Regional General Manager for EU, UK and America, Air Astana

Susith Hettihewa, Regional General Manager for EU, UK and America, Air Astana

„Die ITB Berlin hat eine sehr positive Rolle bei unserer Entwicklung gespielt. Sie ist die ideale Plattform für den internationalen Markt. Hier führen wir direkte Gespräche mit potentiellen Kunden und Reiseveranstaltern.“

Susith Hettihewa, Regional General Manager for EU, UK and America, Air Astana

Susith Hettihewa, Regional General Manager for EU, UK and America, Air Astana

"ITB Berlin has played a very positive part in our development. It is the ideal platform for the international market. This is where we can hold direct talks with potential customers and tour operators."

Air Astana will zum Netzwerk-Carrier werden

Air Astana, der National Carrier von Kasachstan, profitiert von der Expo 2017, die vom 10. Juni bis 10. September in der gleichnamigen Landeshauptstadt stattfindet. Aus diesem Anlass sind nicht nur viele neue Hotels, sondern – in einer Rekordbauzeit von 15 Monaten – ein neues Terminal entstanden, mit dem sich die Kapazität des Flughafens auf rund sieben Millionen Jahrespassagiere verdoppelt. Künftig soll Astana verstärkt zum Drehkreuz entwickelt werden, so Susith Hettihewa, Regional General Manager für Europa und Amerika.

Air Astana wants to become a network carrier

Air Astana, Kazakhstan’s national carrier, will benefit from Expo 2017, to be held from 10 June to 10 September in the city of the same name. Not only have many new hotels been built for the occasion, but so has a new terminal – in a record construction time of 15 months.  This has doubled the airport's capacity to about seven million passengers annually. Astana is to be developed into a hub, says Susith Hettihewa, Regional General Manager for Europe and America.

Mit Air Astana via Kasachstan in die Mongolei

Trotz eines 21-prozentigen Umsatzrückganges auf 738,1 Millionen US-Dollar hat Air Astana, die nationale Fluggesellschaft Kasachstans, ihren Reingewinn im vergangenen Jahr um 144 Prozent auf 47,4 Millionen Dollar steigern können. Die Zahl der beförderten Passagiere stieg um zwei Prozent auf 3,86 Millionen. Im Sommerflugplan kommen Teheran und Ulan Bator neu ins Streckennetz, wobei die Flüge in die mongolische Hauptstadt auch Anschluss an die Europaverbindungen der Airline haben.

With Air Astana via Kazakhstan to Mongolia

Despite a 21 per cent drop in turnover to 738.1 million dollars, last year Air Astana, Kazakhstan’s national carrier, was able to increase profits by 144 per cent to 47.4 million dollars. The number of passengers rose by two per cent to 3.86 million. The summer schedule will now also include Tehran and Ulan Bator, with travel to Mongolia’s capital also connecting with the airline’s European flights. Flights will take place daily to Frankfurt, three times a week to Paris, and four times a week to London, so that Europe to Kazakhstan will be flown twice daily.

With Air Astana via Kazakhstan to Mongolia

Despite a 21 per cent drop in turnover to 738.1 million dollars, last year Air Astana, Kazakhstan’s national carrier, was able to increase profits by 144 per cent to 47.4 million dollars. The number of passengers rose by two per cent to 3.86 million. The summer schedule will now also include Tehran and Ulan Bator, with travel to Mongolia’s capital also connecting with the airline’s European flights. Flights will take place daily to Frankfurt, three times a week to Paris, and four times a week to London, so that Europe to Kazakhstan will be flown twice daily.

Air Astana: a good night’s sleep in economy class

On its winter season flights in February and March respectively, the Kazakh airline Air Astana is introducing an exclusive product, its economy sleeper class, on its Boeing 757 flights from Frankfurt and London to Astana and on its newly launched route to Paris.  Priced below business class, it offers passengers a flat bed for a good night’s sleep on three adjacent economy seats on these six-hour flights. Economy sleeper class cabins are separated from business and economy class, and 12 places are available on each flight.

Air Astana: Erholsamer Schlaf in der Economy-Class

Die kasachische Fluglinie Air Astana hat seit Februar während des Winterflugplans mit der Economy Sleeper Class auf ihren Boeing 757-Flügen von Frankfurt und London nach Astana sowie Ende März auch auf der ganz neuen Paris-Verbindung ein exklusives Produkt eingeführt. Es ist unterhalb der Business Class angesiedelt, bietet aber während der etwa sechs Stunden langen Flüge auf jeweils drei nebeneinander liegenden Economy-Sitzen eine ebene Fläche für erholsamen Schlaf.