Navigation | Page content | Additional information

Seiteninhalt

Dirk Hilbert

Dresden hält mit Kultur gegen Imageschaden

Frauenkirche mit Salonschiff (c) Muench

„Unser Image ist schwer angekratzt.“ Dresdens Oberbürgermeister Dirk Hilbert räumt freimütig ein, dass die allwöchentlichen Pegida-Demonstrationen und die rechtsradikalen Ausschreitungen in Sachsen dem Tourismus schaden. Die derzeitige Lage sei „vielleicht die schwierigste Situation seit 25 Jahren“, also seit den Ereignissen, die zur Wiedervereinigung geführt haben.