Navigation | Page content | Additional information

Seiteninhalt

ITB Berlin Kongress 2016

ITB Berlin Kongress: Aktivitäten sind für Reisende aus China oft wichtiger als Destinationen

Trotz schwächerem Wachstum in China wächst die Reiselust der Chinesen insgesamt weiter –  insbesondere das Interesse, nicht nach Hongkong, Macau oder Taiwan, sondern auch einmal ins nichtchinesische Ausland zu reisen. Gründe dafür sind das weitere Wachstum des Mittelstandes und die besseren Verkehrsanbindungen von chinesischen Millionenstädten aus der zweiten Reihe. Während im vergangenen Jahr rund 120 Millionen Chinesen ins Ausland gereist sind, werden für das Jahr 2020 circa 200 Millionen Auslandsreisende erwartet. Dies sagte Charlie Li von TravelDaily China auf dem ITB Berlin Kongress.

ITB Berlin Kongress: Virtuelle Realität als Werkzeug des Marketings

„Cool“ sei das meistgebrauchte Wort der Nutzer nach der ersten Erfahrung mit einer VR-Brille, sagt Andreas Weigel, Gründer und Geschäftsführer der Firma diginetmedia. VR steht für virtuelle Realität, und diginetmedia stellt zahlreichen namhaften Unternehmen der Reisebranche Lösungen in diesem Bereich zur Verfügung – etwa virtuelle 360-Grad-Rundgänge durch die Kabinen von Kreuzfahrtschiffen oder Hotelzimmer. „In den letzten zwölf Monaten ist das Geschäftsfeld quasi explodiert“, sagte Weigel, betonte jedoch zugleich, dass das Leben weiter real bleiben werde.

ITB Berlin Kongress: Chinesischer Outbound-Tourismus bietet vielfältige Chancen

Der chinesische Outbound-Tourismus hat sich in den vergangenen 13 Jahren verzehnfacht. Dies berichtete Li Baochun, der Deputy Secretary General der World Tourism Cities Federation (WTCF) auf dem ITB Berlin Kongress. In den vergangenen sieben Jahren lag das Wachstum im Schnitt bei über neun Prozent. Sind 2008 noch 42,3 Millionen Chinesen ins Ausland gereist, waren es 2015 bereits 120 Millionen.

ITB Berlin Kongress: Haben Roboter eine Zukunft im Tourismus?

Erstmals wird auf der ITB Berlin 2016 als „Special Guest“ ein humanoider Hotel-Roboter vorgestellt. Doch welche Rolle spielt die Automatisierung im Bereich des Tourismus, der Hotellerie und Gastronomie bereits heute, welche Auswirkungen werden technische Entwicklungen auf den Arbeitsmarkt und auf die Berufsbilder der (nahen) Zukunft haben? Antworten auf diese spannenden Fragen gab im Rahmen des ITB Young Professionals Day Dr. Carl Benedikt Frey von der University of Oxford.

Second edition of the National Geographic World Legacy Awards

National Geographic World Legacy Awards

For the second time the National Geographic World Legacy Awards were presented at ITB Berlin. An international committee of 23 experts led by Costas Christ, editor-at-large of the National Geographic Traveler Magazine and chairman of the World Legacy Awards, picked 15 finalists from over 100 entries representing more than 50 countries. The awards went to travel and tourism companies as well as organisations and destinations that have made a commitment to sustainable tourism. They include big resorts, small eco-lodges, wildlife reserves and geoparks.

National Geographic World Legacy Awards gehen in die zweite Runde

National Geographic World Legacy Awards

Zum zweiten Mal wurden auf der ITB Berlin die National Geographic World Legacy Awards verliehen. Ein internationales Gremium aus 23 Fachleuten wählte unter der Federführung  von Costas Christ, Editor-at-large des National Geographic Traveler Magazins und Vorsitzender der World Legacy Awards, aus mehr als einhundert Einsendungen und über fünfzig Ländern 15 Finalisten aus.