Navigation | Page content | Additional information

Seiteninhalt

ITB Berlin Kongress

Digitalisieren allein macht den Vertrieb nicht besser

Weite Teile der Touristik sind noch nicht auf dem Digitalisierungsniveau anderer Branchen. Besonders die Vorbereitung von Tagungen stellt sich für viele Hotels und Veranstalter daher als personalintensives und unübersichtliches Verfahren, also als „Scheißprozess“ dar, wie es Bernd Fritzges, der Chef der Vereinigung Deutsche Veranstaltungsorganisatoren, im Rahmen des ITB MICE Day recht offen darstellte. Aber der Prozess werde nicht allein dadurch besser, dass man ihn digitalisiert, warnte er.

Künstliche Intelligenz: Chance oder Bedrohung?

Prof. Dr. Hans Uszkoreit, Wissenschaftlicher Direktor beim Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI)

Skeptiker und Freunde der Künstlichen Intelligenz (KI) bilden unter den Fachbesuchern der ITB Berlin etwa gleich große Gruppen. Jedenfalls stimmten 49 Prozent derjenigen, die an dem Fachvortrag zum Thema teilnahmen, via TED ab, KI sei eine „enorme Chance, die wir mutig angehen sollten“. Die anderen waren skeptisch. Eine Minderheit sah in der KI sogar eine Bedrohung.

John C. Kornblum: „Westliche Werte werden bleiben“

John Christian Kornblum, Senior Counsellor, Noerr LLP ehem. US-Botschafter in Deutschland

„Wir treten in eine Zeit der Irrationalität ein, aber die westlichen Werte werden überleben, weil sie funktionieren.“ Mit dieser Botschaft verbreitete der ehemalige Botschafter der Vereinigten Staaten und heutige Politikberater John C. Kornblum auf dem ITB Berlin Kongress Optimismus.

Dubai: Neue Attraktionen und Hotels am Persischen Golf

Fachbesucher sitzen beim Gespräch am ITB-Stand von Dubai Tourism

Als Top-Destination für Gäste aus der ganzen Welt präsentiert sich Dubai auf der ITB Berlin mit neuen Hotels, Attraktionen und einer „Dubai Calendar App“.

eTravel World: Endspurt für den Call for Papers

eTravel World

Bewerbungsfrist für Referenten endet am 31. Oktober 2016 – Best Practice Beispiele und Case Studies zu digitalem Marketing, Chatbots oder Influencer Marketing

Grandioses Finale für ITB Berlin Kongress: Top 3 Travel-Trends kontrovers debattiert

Ted Sullivan

Freibier für die ersten 100 Gäste, drei mal drei Minuten, um die Top 3 Travel-Trends zu debattieren, und zwei Experten, die am Ende eines dreitägigen Kongress-Marathons nicht lebendiger sein könnten: Mehr brauchte es nicht für ein grandioses Finale. Es ist die letzte Session am Ende des diesjährigen ITB Berlin Kongresses.

ITB Berlin Kongress: Flüchtlinge als Chance

Von der aktuellen Fluchtwelle sind touristische Destinationen in besonderem Maße betroffen, wie  Bilder von den griechischen Ferieninseln Lesbos und Kos zeigen. Die Stimmung schwankt zwischen Hoffnung und Verzweiflung. Manche haben Angehörigen verloren – ertrunken in der Ägäis.

ITB Berlin Kongress: Ryanair lässt Verkehrs- und Tourismusaufkommen steigen

Kenny Jacobs

„Wir bleiben die Billigsten und machen das Reisen einfacher“ sagte Kenny Jakobs, Chief Marketing Officer des Billigfliegers Ryanair, im Rahmen des Destination Day anlässlich des ITB Berlin Kongresses. An den Beispielen Berlin, Mailand und Brüssel zeigte er auf, wie Low Cost Carrier das Verkehrsaufkommen an einem Standort steigern und so den Tourismus beflügeln. So hat man in Berlin seit dem ersten Flug nach Schönefeld im Jahr 2003 die Passagierzahl verzehnfacht auf jährlich 4,7 Millionen Reisende.

ITB Berlin Kongress: Reisen 2023 – digital ist gleich „mobil“, „wearable“ und „personalisiert“

Greg Webb

Massives Wachstum, ungeahnte Datenmengen und Echtzeit-Erwartungen, mobile Geräte im Zentrum des Universums: Das prognostizierte Greg Webb, Vice Chairman Sabre, für die Entwicklung der Reisebranche in den kommenden fünf bis zehn Jahren. Die „junge“ Generation wird 2023 so viel Kaufkraft haben, wie heute. Die Zeichen stehen auf „mobile only“. Und Reiseunternehmen brauchen neue Fähigkeiten, aus all den Daten handlungsleitende Informationen zu machen und relevante, personalisierte, digital gestützte Erlebnisse für ihre Kunden abzuleiten.  

Killer-Applikation für Kommunikations-Android gesucht: Toshibas ChihiraKanae auf dem ITB Berlin Kongress

Toshiba Robot ShihiraKanae with Chief Specialist and Marketing Strategist Hitoshi Tokuda

ChihiraKanae sieht fast aus wie ein Mensch. Sie ist „Tochter Nummer 3“ in der Kommunikations-Androiden-Familie von Toshiba. Mit 165 Zentimetern, 47 pneumatisch gesteuerten Aktoren und einem Gewicht, das – damenhaft – ihr Geheimnis bleibt, war sie ein begehrter Gast auf dem ITB Berlin Kongress. Moderatoren und Entwickler geraten angesichts der weiblichen Kunstschönheit fast in verliebtes Verzücken.

ITB Berlin Kongress: Verpassen Geschäftsreise- und Eventmanagement die Digitalisierung?

Die Digitalisierung wälzt das Reisen um: Mobile Bordkarte, Buchungs- und Bezahlfunktion auf dem Smartphone, private Endgeräte im Firmennetz machen das Reisen effizienter, schneller und macht mehr Spaß. Doch scheint der digitale Boom an einem Bereich noch weitgehend vorbeizugehen: dem Geschäftsreise- und Eventmanagement der Unternehmen. Oder nicht?

ITB Berlin Kongress: Roboter als neue Kollegen im Dienstleistungssektor

Hotelroboter Mario

Experten schätzen: 50 Prozent aller Arbeitsplätze sind automatisierbar – auch in der Hotellerie. Laut einer DICON-Studie liegt die Wahrscheinlichkeit, durch eine Maschine ersetzt zu werden, an der Rezeption und sogar in der Küche bei 94 Prozent. „Fast und Convenience Food verdrängen die frische Zubereitung von Speisen“, erklärte Roland Schwecke, Managing Director DICON Marketing and Consulting, auf dem ITB Hospitality Day des ITB Berlin Kongresses.

ITB Berlin Kongress: Chinas größte Hotelgruppe vertraut auf herstellergebundene IT

CFO der Pletano Group Eric Wu

Größe verschafft viele Vorteile. Das weiß auch Eric Wu, CFO und Executive Director der Plateno Group. Die chinesische Hotelgruppe ist seit 2005 auf dem Markt, führt ein Jahrzehnt später über 3.000 Häuser unter 14 Marken in 300 chinesischen Städten und neun Ländern – und ist mit ihren Wachstumsplänen noch lange nicht am Ende. Außer der Expansion in China, Europa und Afrika (vier neue Häuser sollen bis Ende 2016 in Kenia eröffnen, neben Paris ist man jetzt auch in Salzburg, Linz und Berlin vertreten) soll vor allem das Geschäft mit digitalen Kunden zugewinnen.

ITB Berlin Kongress: Mario, der humanoide Hotelroboter überzeugt vor allem als Entertainer

Hotelroboter Mario auf dem ITB Berlin Kongress

Er ist klein, er hat Kulleraugen und ein helles Stimmchen, alle lächeln ihn verzückt an: Mario, der erste humanoide Hotelroboter hat das Zeug, für seinen Namen stiftenden Arbeitgeber (die „Marriott“-Kette) zum Sympathieträger und Markenbotschafter Nummer eins zu werden. „Ich bin 57 Zentimeter groß, wiege sechs Kilogramm und spreche 19 Sprachen“, sagt die bewegliche Kunststofffigur. „Ich kann tanzen, singen und wenn du willst, rufe ich die Katze für dich.“ Sprichts, geheimnisumwoben, richtet sich zu voller Größe auf und beginnt, die Hüften im Macarena-Takt zu schwingen.

ITB Berlin Kongress: Booking.com-CEO liefert digitales Erfolgsrezept für komplexe, dynamische Reisemärkte

Darren Huston

Digitalisierung, das heißt: schnell zu wachsen, ohne zu hetzen. Dafür braucht es vor allem die richtigen Mitarbeiter und eine agile Struktur. So bringt es zumindest Darren Huston, Präsident und CEO The Priceline Group und Booking.com, auf dem ITB Future Day im Rahmen des ITB Berlin Kongresses auf den Punkt. Und dann fügt er noch ein paar Zutaten zu seinem Erfolgsrezept hinzu: Wer den mobilen Markt vernachlässigt und keine wertstiftenden Apps entwickelt, verpasst Entscheidendes. Wer sich nicht mit Partnern vernetzt und kein tragfähiges Geschäftsmodell für seine Anwendungen erdenkt, auch.

5G und paneuropäische Richtlinien: Oettinger zündet auf dem ITB Berlin Kongress die nächste Stufe der Digitalisierung

Günther H. Oettinger

Die Digitalisierung ist eine Revolution – sie verändert alle Faktoren der Wertschöpfung und jeden Arbeitsplatz. Auch in der Touristik. Dies und die enormen Herausforderungen zu veranschaulichen, die mit der massiven technologischen Entwicklung weltweit einher gehen, war dem EU-Kommissar für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft, Günther Oettinger, auf dem ITB Future Day des ITB Berlin Kongresses ein großes Anliegen.

ITB Berlin Kongress:

Prof. Hans Werner Sinn

Es weht ein kühler Wind: ifo Instituts-Chef über Weltmarkttrends 2016

ITB Berlin Kongress: Reiseführer, Technologie-Partner, Zahlungsdienstleister: Google wird alles, nur kein OTA

Oliver Heckmann

Was tun Menschen mit ihrem Smartphone? Sie schauen drauf – fast 40.000 „digitale Momente“ hat ein Mensch in nur zwei Monaten, 78 Prozent davon auf mobilen Endgeräten, trackte Google. Das Besondere: Die meisten dieser virtuellen Kontakte sind sehr kurz und die Herausforderung für alle Anbieter ist, in dieser Welt der „kleinen Momente“ mit Erlebniswert und digitaler Geschmeidigkeit zu überzeugen.

Wie wird das Reisejahr 2016?

Auf dem ITB Berlin Kongress präsentiert das Tourismusforschungsinstitut IPK International die neuesten Prognosen für die globale und europäische Tourismusindustrie.