Navigation | Page content | Additional information

Seiteninhalt

Kreuzfahrt

Urlaub an Bord: „Wie in einer sicheren Blase“

Die neue Währung für die Reisebranche: Vertrauen

Am 19. November diskutierten im Rahmen der ITB Virtual Convention auf itb.com vier Experten, wie Unsicherheit das Reisen in Zeiten der Pandemie bestimmt

Vertreter von Luftfahrt, Hotellerie und Kreuzfahrt diskutierten in einem Panel, moderiert von Lea Jordan, Mitgründerin und Head of Marketing bei techtalk.travel, den neuen Umgang mit Vertrauen beim Reisen. Gäste der Gesprächsrunde waren Marc Aeberhard von Luxury Hotel & Spa Management, Thomas P. Illes von thilles consulting, Klaus-Dieter Koch von Brand Trust sowie Christophe Mostert von M2P Consulting.

Ausblick auf die nächsten fünf Jahre: Das Marktforschungsunternehmen Statista wagt in der ITB Virtual Convention eine Prognose bis 2025

Der Tourismus von morgen wird ein völlig neuer sein: So die Grundaussage einer der jüngsten Sessions im Rahmen der Virtual Convention auf ITB.com. Darin gab Claudia Cramer, Director Market Research des hochangesehenen Marktforschungsunternehmens Statista, wertvolle Einblicke in jüngste Zahlen der globalen Reise-Industrie. Beeindruckend: Die Anzahl von internationalen Touristen habe sich von 25 Millionen im Jahr 1950 auf zuletzt 1,46 Milliarden weltweit erhöht. Dies zeige, wie sehr sich die momentane Situation auf die Branche auswirken müsse.

COVID-19: Nothing in the Tourism Industry will be the same Again / Nothing is as we know it anymore: COVID-19 makes previous knowledge of tourism demand obsolete.

Changing tourist flows, travel decisions and spending, customer preferences, growth segments – only slowly is it becoming clearer what the new global travel world looks like.

On 15 September, in a Virtual ITB convention, Statista, the highly renowned global market research company and statistics portal, presented the latest demand data and provided valuable insights into the future of tourism demand.

Claudia Cramer, Director Market Research, Statista GmbH, presented current data and news concerning the global tourism industry.

Kreuzfahrtschiffe verkleinern kontinuierlich ihren ökologischen Fußabdruck

The global cruise industry has pledged to reduce CO2 emissions by 40 per cent by the year 2030.

Als globale Branche hat sich die Kreuzfahrt-Industrie verpflichtet, die CO2-Emissionen bis 2030 um 40 Prozent zu reduzieren.

„Die Kreuzfahrt ist zu einem elementaren Bestandteil der Touristik avanciert. Seit 1995 haben sich die Passagierzahlen auf Schiffen annähernd verzehnfacht – mit weiter steigender Tendenz“, brachte der Präsident des Deutschen Reiseverbandes (DRV), Nobert Fiebig, anlässlich der Pressekonferenz zur ITB Berlin 2019 das enorme Wachstum der Kreuzfahrtbranche auf den Punkt.

Indonesien freut sich über Besucherrekord – und die Ziele bleiben weiter hoch

„Unser Ziel, 2015 zehn Millionen Besucher begrüßen zu können, haben wir mit 10,4 Millionen Gästen sogar übertroffen“, freut sich Fauzi Bowo auf der ITB Berlin 2016. „Das ist ein Wachstum von mehr als zehn Prozent!“ Der Botschafter der Republik Indonesien ist zuversichtlich, auch die nächsten Ziele erreichen zu können: Zwölf Millionen Besucher bis Ende 2016 und bis zum Ende der Amtszeit von Präsident Joko Widodo 2019 gar 20 Millionen.

Erste Kreuzfahrt für Jugendliche

ruf Reisen

Für das Jahr 2015 hat ruf, Europas größter Veranstalter von
betreuten Jugendreisen, erstmals eine Kreuzfahrt speziell für junge