Navigation | Page content | Additional information

Seiteninhalt

Luftverkehr

Ethiopian Airlines feiern ihr 70jähriges Bestehen

Ethiopian Airlines nutzten die ITB Berlin zum Auftakt der Feierlichkeiten zu ihrem 70-jährigen Jubiläum. Das Star Alliance-Mitglied setzt im Rahmen seines ehrgeizigen Strategieplan „Vision 2025“ auf Expansion, wobei ein besonderer Fokus auf Südafrika liegt. So gibt es im Winterflugplan eine neue Verbindung von Abbis Abeba nach Durban und die Zahl der wöchentlichen Flüge nach Kapstadt wurde verstärkt. Als vierte nordamerikanische Destination kommt im Juni New York ins Streckennetz.

Delta setzt auf Comfort Plus-Class und Pünktlichkeit

„Wir wollen uns von den anderen US-Airlines abheben“, beschrieb Thomas Brandt, Sales Manager für Deutschland, Österreich und die Schweiz, auf der ITB Berlin die neue Servicestrategie der Fluggesellschaft. Die der Premium Eco entsprechende Comfort Plus-Class kann auf Transatlantikflügen für einen Zuschlag von nur 80 bis 130 Dollar von Economy-Passagieren zugebucht werden, egal zu welchem Preis sie das Originalticket gekauft haben. Das Angebot wird „extrem gut“ angenommen.

Germania: Zum 30. Geburtstag Kooperation mit Air Europa

Die Germania Fluggesellschaft feiert ihren 30. Geburtstag und hat eine Kooperation mit der spanischen Air Europa gestartet. Die Zusammenarbeit lag auf der Hand, da Germania von acht deutschen Standorten und Zürich aus in diesem Sommer 53 wöchentliche Flüge nach Palma bietet. Von dort aus gibt es mit Air Europa nun Anschlüsse zu den Nachbarinseln Ibiza und Menorca sowie zu Festlandzielen wie Alicante und Granada. Geplant ist, dem entsprechenden Interline-Abkommen eine Codeshare-Vereinbarung folgen zu lassen, so CEO Karsten Balke auf der ITB Berlin.

Air Berlin präsentiert Highlights des Langstreckenprodukts

„Wir setzen zur ITB Berlin ganz auf unser Premium-Segment. Wir wollen unseren Partnern und Gästen auf der Messe zeigen, dass wir insbesondere auf der Langstrecke ein herausragendes Produkt haben und den Gästen gemeinsam mit den Airlines unserer Etihad Airways Partner-Familie ein hervorragend aufeinander abgestimmtes Reiseerlebnis bieten“, sagte Chief Commercial Officer Julio Rodriguez.

Transavia startet mit neuer Basis in München

In zwei Wochen eröffnet Transavia ihre erste Basis in Deutschland. Am Flughafen München werden zunächst zwei Boeing 737-800 stationiert und zehn Destinationen bedient. Ab Ende Mai kommen zwei zusätzliche Jets und neun weitere Ziele dazu. Die für Geschäftsreisende besonders interessanten Strecken nach Brüssel, Eindhoven, Kopenhagen und Paris werden zweimal täglich bedient. „Im ersten Jahr wollen wir hier eine Million Passagiere befördern“, sagte Roy Scheerder, Chief Commercial Officer der Low-Cost-Tochter der Air France/KLM-Gruppe auf der ITB Berlin. „Nach dem Verkaufsstart am 1.

Mitteldeutsche Flughäfen mit Messe-Angebot für Besucher der ITB Berlin 2016

„Die ITB Berlin ist als internationale Leitmesse der Tourismus-Branche sowohl für die Weiterentwicklung der Angebote als auch der Nachfrage an den mitteldeutschen Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden von hoher Bedeutung“, betont Markus Kopp, Vorstand der Mitteldeutschen Flughafen AG mit den beiden Airports Leipzig-Halle und Dresden. „Wir treffen hier unsere Airline-Partner sowie Reiseveranstalter, um Verbindungen gemeinsam zu analysieren und potenzielle Destinationen zu erörtern.

SunExpress geht für Eurowings auch auf die Kurzstrecke

Zusätzlich zum Betrieb der bis zum Frühjahr 2017 auf sieben Airbus A330 wachsenden Langstreckenflotte wird die türkisch-deutsche Fluggesellschaft SunExpress, eine gemeinsame Tochter von Lufthansa und Turkish Airlines, vom kommenden Sommer an auch zwei eigene Boeing 737-800 ab Düsseldorf für Eurowings im Wetlease betreiben. Eine entsprechende Vereinbarung sieht eine mögliche Verdoppelung auf vier Flugzeuge vor, sagte CEO Jaan Albrecht am Donnerstag auf der ITB Berlin.

Air Baltic: Rekordgewinn und neue Jets

Nach Abschluss der Restrukturierungsphase setzt Air Baltic wieder auf Wachstum und konnte das vergangene Jahr mit einem Rekordgewinn abschließen, der sich in einer Größenordnung von rund 20 Millionen Euro bewegen wird. Das sagte Martin Gauss, der deutsche CEO der lettischen Fluggesellschaft, während einer Pressekonferenz auf der ITB Berlin.

Turkish Airlines will 2023 rund 120 Millionen Passagiere befördern

„Wir haben in einem schwierigen Marktumfeld, das 2015 politisch und ökonomisch äußerst instabil und auch bei den Währungsschwankungen eine große Herausforderung war, unseren Platz unter den  profitabelsten Airlines ausbauen können“ sagte Ilker Ayci, seit dem vergangenen Jahr neuer Vorstandschef von Turkish Airlines, bei einer Pressekonferenz auf der ITB Berlin. Zum ersten Mal in der Firmengeschichte hat der Gewinn im vergangenen Jahr die Grenze von einer Milliarde Dollar überschritten.

Lufthansa setzt auf neue Distributionsstrategie

Die Deutsche Lufthansa hat ihre neue Distributionsstrategie erfolgreich am Markt positioniert. Das sagte Jens Bischof, Executive Vice President Sales auf der ITB Berlin. Vertriebspartner können sich jetzt mit Direct Connect über direkte Buchungsschnittstellen mit dem Reservierungssystem der Fluggesellschaft verbinden. Zu den ersten Nutzern gehören Deutschlands größter Ticket-Großhändler Aerticket, der FTI-Ticketshop sowie die Reiseveranstalter Bucher, L’Tur und Vtours.

Mit Air Astana via Kasachstan in die Mongolei

Trotz eines 21-prozentigen Umsatzrückganges auf 738,1 Millionen US-Dollar hat Air Astana, die nationale Fluggesellschaft Kasachstans, ihren Reingewinn im vergangenen Jahr um 144 Prozent auf 47,4 Millionen Dollar steigern können. Die Zahl der beförderten Passagiere stieg um zwei Prozent auf 3,86 Millionen. Im Sommerflugplan kommen Teheran und Ulan Bator neu ins Streckennetz, wobei die Flüge in die mongolische Hauptstadt auch Anschluss an die Europaverbindungen der Airline haben.

Singapore Airlines bietet Unterhaltungs-Vorauswahl per App

Singapore Airlines haben gemeinsam mit MTT und Panasonic eine neue App entwickelt, mit der Passagiere bereits vor dem Betreten des Flugzeugs per Tablet oder Smartphone ihre Wunschprogramme aus dem Bordunterhaltungssystem KrisWorld auswählen können. Während des Fluges können sie ihr persönliches Gerät dann als Fernbedienung nutzen und sich zugleich mit dem bordeigenen WiFi-Netz verbinden. KrisWorld bietet bis zu 295 Spielfilme, mehr als 470 TV-Programme und über 450 Musik-CDs. Im Zuge der Flottenmodernisierung haben Singapore Airlines den ersten von insgesamt 67 Airbus A350 übernommen.

Qatar Airways kündigt 14 neue Flugziele an

Akbar Al Baker, Group Chief Executive von Qatar Airways, hat auf der ITB Berlin, wo sich die Airline mit einem neuen Standkonzept präsentiert, die Aufnahme von 14 neuen Strecken angekündigt. Darunter befindet sich die nach Angaben der Fluggesellschaft weltweit längste Nonstopverbindung von Doha nach Auckland (Neuseeland) mit einer Flugdauer von rund 17 ½ Stunden. Zu den neuen Destinationen gehören auch fünf europäische Städte, nämlich Pisa (ab August), Sarajewo (September), Helsinki (Oktober), Skopje (November) und Nizza (Frühjahr 2017).