Navigation | Page content | Additional information

Seiteninhalt

Tunesien

We Love Travel! Ausstellernews: Oman schreibt Nachhaltigkeit groß / Eine Tour in den Süden Tunesiens

Oman setzt beim Reisemarketing vor allem auf Nachhaltigkeit. Das sei einer der wichtigsten Pfeiler der Politik des Landes, erklärte der Vertriebsdirektor im Tourismusministerium, Salim Al Mamari, am Freitag beim digitalen We Love Travel! Event mit Blick auf die Nach-Corona-Zeit. Das Land setze auch beim Reisen alles daran, die Bedürfnisse künftiger Generationen zu berücksichtigen. Als Beispiel nannte er ein Schildkrötenreservat, das per Dekret des Sultans streng geschützt sei.

Tunesien braucht Hoffnung

Tunesien, Kamelen in der Wüste

Kann Tunesien aufatmen? Im Moment verzeichnet das Reiseland für die kommende Sommersaison ein Buchungsplus von elf Prozent im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres. Die MS Europa lief vergangenen Oktober als erstes Kreuzfahrtschiff seit März 2015 wieder den Hafen La Goulette bei Tunis an, und die Kreuzfahrtreederei Viking folge. MSC hat kürzlich die baldige Rückkehr nach Tunesien angekündigt. „Tunesien ist zurück!“ hieß es auf der schon traditionellen Pressekonferenz des Landes auf der ITB Berlin.

Tunesien setzt auf Sicherheit

Das neue Sicherheitskonzept des Reiselands Tunesien stand im Mittelpunkt der Pressekonferenz Tunesiens auf der diesjährigen ITB Berlin. Nach den Anschlägen im vergangenen Jahr, die zu einem erheblichen Buchungsrückgang geführt haben, habe die tunesische Regierung die Sicherheitsvorkehrungen „in allen Bereichen, auch im Tourismus“ hochgeschraubt, betonte die Ministerin für Tourismus und Kunsthandwerk, Salma Elloumi Rekik.