Navigation | Page content | Additional information

Seiteninhalt

UNWTO

ITB Berlin Convention: digitalization in tourism – consumer power

As a result of the internet and social media consumers, hotel guests and travellers are increasingly able to take control, offer criticism and shape developments. In the age of digitalization, companies and governments cannot afford to ignore the latest trends. Rapid developments, such as that of the sharing economy, often make it difficult for legislators to set out the legal framework in time. These were the results of a ministerial meeting at the ITB Future Day at the ITB Berlin Convention which examined new business models in the digital age.

Silk Road: Eine Karawanenstraße als Markenzeichen

Sie verbindet touristisch inzwischen 33 Länder, fördert trotz vieler politischer Unterschiede Verständnis und Toleranz, schafft Jobs, Wirtschaftswachstum und wird für Reisende aus aller Welt zum berühmten Markenzeichen. So hat Taleb Rifai, Generalsekretär der World Tourism Organization UNWTO, beim Silk Road Minister Treffen auf dem ITB Kongress die jüngste Erfolgsgeschichte der Jahrhunderte alten Karawanenstraße zusammen gefasst. Ob aus Kirgisien, Iran oder Kambodscha - die Zustimmung hochrangiger Vertreter des Seidenstraßen-Projekts auf dem Treffen war groß.

Silk Road: a caravan route as a trademark

It is a tourist route connecting 33 countries, that despite the different political systems promotes understanding and tolerance, creates jobs, drives economic growth and is famous as a trademark among travellers around the world. Thus, at the Silk Road Ministers’ meeting which took place at the ITB Convention, Taleb Rifai, general secretary of the World Tourism Organization (UNWTO), gave an account of the most recent achievements surrounding this centuries-old caravan route.

Child Protection im Tourismus: Erfolge und Herausforderungen

Immer mehr Menschen, die reisen, um Kinder zu missbrauchen, landen vor dem Richter und im Gefängnis. Regierungen, Polizei, Tour Operators, Hotels und Schutzorganisationen arbeiten über Grenzen hinweg zusammen. Die schlechte Nachricht. Die Verbrecher werden raffinierter, weichen in kleine Hotels und Absteigen abseits der Zentren, in private Apartments und Massage-Salons aus.  Dies berichtete Najat Maalla M'jid auf dem Treffen des World Tourism Network on Child Protection auf der ITB Berlin.

Nachhaltigkeit beginnt „hier auf der Messe“

„Auch beim Tourismus heißt das Schlüsselwort Entkoppelung von Wachstum und Ressourcenverbrauch“, sagte Anna Pollock, die Gründerin der Bewegung Conscious Travel (Bewusstes Reisen), nach der Diskussion über künftiges Reisen auf der ITB Berlin. Es ging darum, wie mehr Nachhaltigkeitsbewusstsein in die Köpfe gebracht werden kann. Bei einer nicht repräsentativen Umfrage im Publikum nahmen 38 Prozent die Politik, 37 Prozent die Veranstalter und 25 Prozent die Touristen selbst in die Pflicht.

UNWTO bittet um Hilfe zum Schutz der wilden Tiere

Safaris und die Beobachtung von Elefanten, Nashörnern, Gorillas und Zebras gehören zu den wichtigsten Attraktionen des Tourismus in Afrika. Aber nicht für alle Menschen steht das wohl der Tiere an erster Stelle. Angesichts der organisierten und  kriminellen Jagd hat die UNWTO einen dramatischen Appell an ihre Partner und die Reiseindustrie gerichtet. Der wurde auch auf der ITB Berlin veröffentlicht.

PATWA-Preisverleihung: „Kultur befördert den Tourismus“

Die Pacific Area Travel Writers Association (PATWA) ist der 1998 in Colombo gegründete Fachverband von Reiseautoren, der auch auf der ITB Berlin 2015 wieder seine renommierten und begehrten Preise für Organisationen und Fachleute der Tourismusindustrie verlieh. Einführende Worte zur Zeremonie kamen aus dem Munde von Taleb Rifai, dem Generalsekretär der UN-Tourismusorganisation UNWTO: „Tourismus ist ein unaufhaltsames globales Phänomen. Gleichzeitig werden die Völker sich aber auch wieder mehr ihrer jeweiligen kulturellen Einzigartigkeit und Vielfalt bewusst.

UNWTO Silk Road programme at ITB Berlin

UNWTO Seidenstraßen-Programm

This year 26 of the 31 member states of the UNWTO Silk Road Initiative will be taking part in ITB Berlin. As a result, the world’s leading travel industry offers a fairly comprehensive overview of this region as a travel destination and of all the activities there. The ancient Silk Road consists of numerous historical caravan routes, the main one connecting the Mediterranean with Eastern Asia. Thus, Italy, Greece, Egypt, Russia, Tajikistan, Iraq, Bangladesh, China, Mongolia, Japan, Thailand and Indonesia are also among the countries on the Silk Road.

Das UNWTO Seidenstraßen-Programm

UNWTO Seidenstraßen-Programm

In diesem Jahr nehmen 26 der 31 Mitgliederstaaten der Silk Road Initiative der UNWTO an der ITB Berlin teil. Damit zeichnet die weltweit führende Messe der Reisindustrie ein recht vollständiges Bild dieser attraktiven Reiseregion und aller damit verknüpften Aktivitäten. Die alte Seidenstraße verbindet ein weit verzweigtes Netz historischer Karawanenstraßen. Ihre Hauptroute verknüpft das Mittelmeer mit Ostasien. So gehören auch Italien, Griechenland, Ägypten, Russland, Tadschikistan, Irak, Bangladesch, China, Mongolei, Japan, Thailand und Indonesien zu den Seidenstraßen-Nationen.